Benjamin Burkard

Lyrik


Inhalte:
- Im Zeichen der Reparatur
- In meiner Stadt
- Ideengeburt
- Von Rohlingen und Städten

Im Zeichen der Reparatur

Sie brechen auf in meine Welt, auf zur Reparatur, bereit und voll Elan.
Sie sind die Helden unserer Zeit von den roten Wolken hin, die Wanderung und Sonne im Gedächtnis.
 
Sie sind der wandelnde Inbegriff der Welt im Zeichen der Reparatur. Sie ist diejenige die zu reparieren sie zu gedenken, es wird höchste Zeit. Vielleicht ist die Zeit gar überreif, doch niemals überdrüssig.
 
Die Rohlinge packen, setzen an. Ihre Gesichter sind die deinen. Unreif und selbst nicht erkennend, was alles in ihnen steckt. Sie verbergen ihr Antlitz, einfach weil sie es  können.
 
Die edelste Eigenschaft von allen, Held zu sein, gar Gott in seiner Welt, die Welt zu rücken und bearbeiten zu können und zu gestalten wie sie es wollen. Auf dass die Welt wieder in Stahl und Farben erblühe.
 
Ich Bin, also repariere ich, ich bin ein Rohling, wie du auch.

nach oben

Ideengeburt

Ein Stein in  der Luft, der Wind verfliegt. Lässt keinen Ton von sich, nur ein Grinsen und zieht vorüber.

Wartend, im trüben Nebelgespinst verharrend, lauere ich auf das Licht, welches die fadenscheinigen Stimmen verscheucht.

Stille, ein Nichts streichelt sanft meinen Rücken.

Goldener Morgenspiegel, du. Lass mich nicht verzagen. Ich bin’s doch nur. Dein verlorener Sohn.

Lass mich ein, lass mich ein.

Ich will nicht mehr alleine sein.

Und doch, ein Zeichen, oh weh, Der Nebel sich wendet, kehrt den Rücken mir zu.

Was ist nun? Schrauben? Muttern? Alles fliegt. Die Welt steht Kopf, ich steh gerade.
Gebrandmarkt von der Ironie lass ich allen Zweifel erhaben.
Die Idee, sie gebärt in meinem Kopf.
Die Idee der Welt.
Meine Welt
Deine Welt
Unsere Welt

Ich bin nicht mehr allein. Und trete ein.

Stadtgeflüster 05/2010

nach oben

Von Rohlingen und Städten

In meinen Städten, von Menschen behaust, die Stimme verzagend und doch Laut wie der Wind im Sturm. Sie Stürmen toben und reparieren. Sie Reparieren mein Herz, meine Stadt, mein Leben und sogar sich selbst.

Ganz wie von selbst verschwind gar jeder schmerz in Windeseile.

Die Rohlinge können’s richten. Sie sind du, sie sind ich. Sie sind Wir. Ein wir, dass zusammen hält und zusammen schraubt.

Sie drehen die Erde, sie Drehen die Räder der Welt und erbauen meine Stadt.

In meiner Welt. Steht und dreht alles was Chaos ist.
Die Rohlinge sind das fleisch gewordenen Chaos der Reparatur.

Die Reparatur ist Leben. Chaos....gibt es schöneres auf dieser Welt? Nie wird es enden....

DAS ist Unsterblichkeit!



RohlingIncarnation 01/2010

nach oben